Aktuelles

„Götterfunken“ für die Aktion „Kita-Kinder malen Beethoven“

Zum dritten Mal verleihen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN einer Institution den „Götterfun­ken“, die in besonderer Weise über das traditionelle Klassikpublikum hinaus bei Menschen für das Thema Ludwig van Beethoven wirbt. Nach der Bonner Polizei 2017 und der Stiftung Namen-Jesu-Kirche 2018 geht der "Götterfunken" 2019 an den Verein „Kleiner Lernspatz“ für seine Initiative „Ki­ta-Kinder malen Beethoven“ und den daraus entstandenen Jubiläumskalender 2020.

Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagte dazu: „Wir wollen uns mit der Auszeichn­ung bei denen bedanken, die auf außergewöhnlichen Wegen den großen Komponisten möglichst vielen Bürgern näher bringen. Bonn wird sich als Beethovenstadt nämlich nur etablieren können, wenn wir dabei ausgetretene Pfade verlassen.“

Wie die Französin, Annie Duchez, 1. Vorsitzende des Vereines „Kleiner Lernspatz e.V.“ und Initia­torin des Kalenders-Projektes berichtet, entstand ihre Initiative bei den Ausflügen, die sie immer wieder mit kleinen Kindern ins Beethoven-Haus gemacht hat: „Das hat mich auf die Idee gebracht, dass Beethoven zum Besuch in die Kindergärten kommen sollte.“ Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen des Beethoven-Hauses wurden 140 Kinder in sechs Bonner Kindertagesstätten spielerisch an das Thema Beethoven herangeführt. Anschließend haben sich die 4-6-jährigen Kinder ihr Bild zu Lud­wig van Beethoven gemalt. „Es ist nicht leicht, mit kleinen Kindern Bilder zu einem Thema zu ma­len“, so Annie Duchez, „aber das Ergebnis war überraschend gut, und so konnte ich mit schönen Bildern diesen Kalender gestalten.“ 

Auffällig ist dabei, dass die Kita-Kinder Beethoven immer lächelnd dargestellt haben. Von den ins­gesamt über hundert Bildern kamen 30 in die engere Wahl und daraus wurden zwölf Bilder für ei­nen Jubiläumskalender 2020 ausgewählt, der ab sofort u.a. im Beethoven-Haus erworben werden kann. Wie Eisel mitteilte, werden die BÜRGER FÜR BEETHOVEN Ende der Sommerpause jedem Bonner Kindergarten einen solchen Kalender schenken: „Wir hoffen, dass die Bilder der gleichaltri­gen Kinder in den Kindergärten ein Anreiz sind, sich kindgerecht mit Beethoven zu befassen." 

Die Hauptaufgabe des Vereines "kleiner Lernspatz e.V." ist die Förderung der deutschen Umgangs­sprache für 3-6 jährige Kinder mit Sprachdefiziten, damit sie nach der Einschulung den Lehrstoff verstehen. Zu diesem Zweck arbeitet der Verein in Zusammenarbeit mit Kitas und der Universität Koblenz an der Entwicklung einer effizienten Lernmethode. 

Bei der ca. 20 cm hohe „Götterfunken“-Stele, die bei den Ausgezeichneten verbleibt, handelt es sich jeweils um ein Unikat, gestaltet von der freischaffenden Bildhauerin Beate Meffert-Schmeng­ler. Hans Christoph Pakleppa, Projektbeauftragter im Vorstand der BÜRGER FÜR BEETHOVEN sagte dazu: "Wir freuen uns, eine Initiative auszuzeichnen, die sich für die Förderung kleiner Kin­der einsetzt. Die Ergebnisse der Beschäftigung mit dem Thema "Beethoven" haben uns beeindruckt und zeigen, wieviel Kreativität Kinder entwickeln, wenn sie die Chancen dazu bekommen. Dies kommt uns allen zugute." 

Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN setzen sich mit über 1.650 Mitgliedern für die Pflege des Andenkens von Ludwig van Beethoven und seiner Musik ein.

Quelle: https://www.buergerfuerbeethoven.de/

 

Die kleinen Künstler mit ihren Bildern, die für den Beethoven Kalender 2020
verwendet wurden.

Foto: Andreas Pietz

 

Jubiläumskalender Beethoven 2020

kleine Bonner Kinder ( 4-6 Jahre ) malen Beethoven (Beschreibung des Projektes siehe Kalender-Rückseite).

Wenn Sie den Kalender vollständig sehen möchten, können Sie ihn über folgenden Link aufrufen:
Kalender-Kleiner-Lernspatz-2020-Web.pdf

Sie können den Kalender zum Preis von Euro 14,50 beziehen bei:

Kleiner Lernspatz e.V.
Pützchens Chaussee 60
53227 Bonn
E-Mail: zukunft(at)lernspatz.de

und

Beethoven-Haus
Bonngasse 18
53111 Bonn
E-Mail: shop(at)beethoven.de
 

Musik und Vorlesen beschleunigen das Lernen

Eine Studie des Vereins ”Kleiner Lernspatz e.V." – nachzulesen im Bericht des Bonner Genaral Anzeigers vom 14.11.2017 von Stefan Knopp.

Bericht vom 14.11.2017 im Bonner Genaral Anzeiger

Stiftung Lesen hat als Buchtipp „Marco und Fantina“ genannt

Lese- und Medienempfehlung: Marco und Fantina

Pressekonferenz beim „Kleiner Lernspatz e.V.“ 

Kurz nach Karneval war die Presse beim „Kleiner Lernspatz e.V.“ und hat sich über die Arbeit des Vereins informiert. Aber lesen Sie selbst die aktuellen Berichte vom dazu im Bonner General-Anzeiger, dem Kölner Stadt-Anzeiger und der Kölner Rundschau:

Pressestimmen_21-02-2015.pdf

Kinderbuch Marco und Fantina

Nach einer wahren Storchengeschichte von Annie Duchez

Kinderbuch Marco und Fantina

Details:
ISBN 978-3-00-047814-7
gebunden; 30 x 21,5 cm; 36 Seiten
1. Auflage Dezember 2014
Verlag: Annie Duchez
für Kinder ab 3 Jahren

Preis: 16,80 €
erhältlich in Buchhandlungen (Titel und ISBN)
oder per Bestellung per E-Mail: zukunft@kleiner-lernspatz.de
versandkostenfrei, Lieferzeit 3 Tage

Beschreibung:
Diese wahre Geschichte erzählt das Leben des Storchenpaares Marco und Fantina und wie der Storch vom Winterquartier in Afrika jedes Jahr zu seiner geliebten Fantina, die wegen eines gebrochenen Flügels in Europa bleibt, zurück fliegt.

Portrait:
Die freischaffende Autorin und Illustratorin Annie Duchez ist Französin, Lehrerin und Vorsitzende des Vereins „Kleiner Lernspatz e.V.“, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern mit Sprachdefiziten zu helfen.

Der Erlös dieses Buches wird dem Verein gespendet.

Ein Vorlese- und Erzählbuch, das durch Fragen, Dialogvorschläge und das gemeinsame Entdecken der Szenen zu einem spannenden Erlebnis für die Kinder wird.

nach oben